SalesTool in der Praxis – Mehr Erfolg im Vertrieb!

SalesTool in der Praxis – Mehr Erfolg im Vertrieb!

Wie erfolgreich eine softwaretechnische Unterstützung im Vertrieb in der Praxis ist, hängt überwiegend davon ab, auf welche Akzeptanz es bei den Mitarbeitern stoßt. Wichtig ist, dass bei einer Einführung von einer neuen Software die bestehenden und funktionierenden Prozesse beachtet werden.

Bereits in der Entwicklungsphase von SalesTool wurde darauf geachtet, dass SalesTool sehr einfach zu bedienen ist und sich an die unterschiedlichen Workflows jedes einzelnen Vertriebsmitarbeiters anpasst.

Als Input zur Nutzung von SalesTool hier eine Zusammenfassung aus der Praxis.

Folgende Phasen sind bei einem Kundentermin besonders relevant:

  1. Vorbereitungsphase
  2. Termin beim Kunden
  3. Nachbearbeitungsphase

SalesTool App report

Vorbereitungsphase

Der Weg zum perfekten Kundentermin erfolgt durch eine gründliche Vorbereitung. Das Effizienteste dabei ist, den letzten Besuchsbericht bei einem Bestandskunden in SalesTool zu kopieren und die aktuellen Themen zu ergänzen. Alle offenen Aufgaben können unmittelbar vor dem Termin in Echtzeit aufgelistet werden und dadurch kommt es zu keiner bösen Überraschung beim Kunden.

Termin beim Kunden

SalesTool können Sie direkt beim Kundentermin verwenden oder Sie ergänzen die Besprechungspunkte nach dem Termin händisch oder per Spracheingabe. Speziell ein iPad mit Tastatur stellt im Verkaufsgespräch im Gegenzug zum Laptop keine Barriere dar. Mit Hilfe von Vorlagen können vorgeschriebene Besprechungspunkte und Aufgaben einfach und schnell eingefügt werden. Zur übersichtlichen Erklärung können Skizzen und Zeichnungen mit dem Apple Pencil oder über Touch in das Protokoll ergänzt werden. Bei Bedarf nutzen Sie auch Bilder als Basis für Zeichnungen.

Nachbearbeitungsphase

Die gezielte Nachbearbeitung ist ein weiterer Erfolgsfaktor bei jedem Kundentermin, wobei dies häufig viel zu stiefmütterlich behandelt wird. Je länger Sie warten, desto mehr Informationen und Details gehen verloren. Wenn Sie bereits beim Gespräch die besprochenen Punkte in SalesTool dokumentiert haben, können Sie unmittelbar nach dem Termin das Protokoll an alle mitbeteiligten Personen per Mail schicken. Wenn Sie das Protokoll auch den Kunden senden, stellen Sie sicher, dass nichts vergessen wurde und erzeugen dadurch eine Verbindlichkeit. Die definierten Aufgaben werden mit einem Fälligkeitsdatum versehen und können an Ihre ausgewählten Kontakte versendet werden. Somit sind alle im Vertriebsprozess eingebundenen Personen am selben Informationsstand und der Nachbereitungsaufwand reduziert sich auf ein Minimum.

 

Einer der Schlüsselfaktoren des Markterfolges ist der Zeitaufwand, den der Vertriebsmitarbeiter beim Kunden verbringt. Mit der Verwendung von SalesTool reduzieren Sie den Aufwand in der Vorbereitungs- sowie Nachbereitungsphase und sind dadurch wesentlich effizienter und können mehr Leads generieren. Somit haben Sie mehr Zeit für Ihren Kunden und sind immer bestens informiert.